↑ Zurück zu Warnzeichen

Seite drucken

Patientenbericht über Kopfschmerzen

 Ich bin ziemlich am Ende und muss unseren Termin heute absagen … habe seit gestern Abend unheimlich Kopfschmerzen – sicherlich wieder ein Migräneanfall. Wahrscheinlich liegt das daran, dass ich überhaupt nicht mehr zur Ruhe komme. In letzter Zeit stürzt wahnsinnig viel auf mich ein auf der Arbeit… viel Stress und einige neue Aufgaben. Bin in ein Projekt innerhalb des Unternehmens rekrutiert worden (es geht um Arbeitsprozesse, Kostenreduzierung, Prozessoptimierung usw.), wodurch ich momentan wirklich unheimlich viel zu tun habe. Natürlich sehe ich die Arbeit für das Projekt als eine gute Chance für mich und es ist auch eine schöne Gelegenheit dem eigentlichen Arbeitsalltag mal ein wenig zu entfliehen, trotzdem bleibt es ja auch irgendwie eine Mehrbelastung neben der täglichen Arbeit, für die ich dann die Montage und Freitage habe… Dienstag bis Donnerstag bin ich komplett für das Projekt tätig.

In der Zeit des Projekts dürfen/können wir gar keinen Urlaub nehmen – das Arbeiten geht vor … und wenn erst einer damit anfängt, folgen andere und wir würden nicht mehr so voran kommen, wie es geplant war … aus diesem Grund ist das wohl nicht möglich.

Wer sich letztlich für mich ausgesprochen hat (also wer mich in das Projekt gewählt hat), kann ich nicht genau sagen … ich glaube, dass es mein Abteilungsleiter war… was natürlich auch wieder sehr positiv wäre, wie ich finde… insgesamt wurden nämlich nur 11 Leute benannt. Mittlerweile befinden wir uns in der 3. Projektwoche … die erste Projektwoche war vom Kopf her sehr anstrengend für mich … eigentlich bin ich die ganze Woche über nicht auf den grünen Zweig gekommen und hatte durchgängig Kopfschmerzen, die auch wirklich sehr hartnäckig waren. Allerdings muss ich auch sagen, dass mir die Arbeit innerhalb des Projekts unheimlich viel Spaß macht … ich war richtig motiviert und freute mich eigentlich auch immer auf die Arbeit.

Aber jetzt kommt scheinbar alles zusammen: mein Fernstudium, die Arbeit in der Tarifkommission, die alltägliche Arbeit, die auf meinem Schreibtisch auf mich wartet und dann auch noch unser Tag der offenen Tür, wofür ich auch noch eingeteilt wurde in die Organisation. Scheinbar ist es wirklich zu viel auf einmal… habe ich deswegen vielleicht die Probleme mit den Kopfschmerzen?

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://eckart-warnecke.de/psychotherapie/warnzeichen/patientenbericht-uber-kopfschmerzen/