Seite drucken

Auswertung

 
Schauen Sie nach, worauf die auf Sie zutreffenden Warnzeichen hinweisen könnten.
Bei auffälligen Übereinstimmungen wird dringend geraten, Hilfe zu suchen.
 
 
 
Hinweise auf Ängste:
 
1. Ich mache mir oft mehr Sorgen als andere.
2. An manche Situationen muss ich nur denken und sie lösen sofort starke, unkontrollierbare Angstgefühle aus.
3. Geld macht mir große Sorgen.
 
 
 
Hinweise auf Panikattacken:
4. Von manchen Ängsten bekomme ich sehr plötzliche Reaktionen wie Herzrasen oder Schwitzen.
 
 
Hinweise auf Psychosomatik:
 
5. Ich habe oft Schmerzen, ohne, dass eine physische Ursache dafür festgestellt werden konnte.
6. Wenn ich unter Stress gerade, beginnt meine Haut zu jucken o.Ä.
 
Hinweise auf Sucht:
 
7. Bei Süßigkeiten / Internet / Alkohol kann ich oft nicht aufhören.
8. Ich wurde schon darauf hingewiesen, ob ich nicht zu viel spiele / trinke / rauche.
9. Ich kaufe mir viel.
 
Hinweise auf Manie:
 
10. Ich stehe eigentlich nie still.
11. Meine Stimmung ist oft ohne Grund extrem heiter.
 
Hinweise auf ADHS:
 
12. Ich bin leicht abgelenkt und meine Konzentration ist bei länger andauernden Tätigkeiten vermindert.
13. Ich bin oft impulsiv und/oder habe häufige Stimmungswechsel.
14. Ich habe oft Gefühle innerer Unruhe.
 
Hinweise auf Depressionen:
 
14. Ich habe oft Gefühle innerer Unruhe.
15. Ich habe oft Gefühle innerer Leere.
16. Ich fühle mich extrem antriebslos.
17. Oft kotzt mich alles an.
18. Ich fühle mich wertlos.
19. Ich fühle mich oft allein, auch wenn ich unter Menschen bin.
20. Ich habe Schlafstörungen.
24. Ich entlaste mich durch Selbstverletzung.
38. Ich hatte schon mal Suizidgedanken.
 
Hinweise auf Traumata:
 
20. Ich habe Schlafstörungen.
21. Ich habe öfter Alpträume als andere.
22. Erinnerungen und Gedanken an ein schlimmes Ereignis kommen oft gegen meinen Willen wieder hoch.
23. Ich bin sehr leicht reizbar.
 
Hinweise auf Zwangsstörungen:
 
22. Erinnerungen und Gedanken an ein schlimmes Ereignis kommen oft gegen meinen Willen wieder hoch.
24. Ich entlaste mich durch Selbstverletzung.
25. Manche Gedanken empfinde ich als unsinnig aber unkontrollierbar.
26. Ich muss Kontroll-/Ordnungs-/Wasch-/Putzhandlungen ausführen, um unangenehme Gefühle zu kontrollieren.
27. Ich muss alles unter Kontrolle haben.
28. Ich kann nichts wegwerfen.
 
Hinweise auf Dissoziation bzw. Psychosen:
 
29. Manchmal nehme ich meine Umgebung irgendwie anders als sonst wahr.
30. Die Grenzen zwischen mir und allem anderen verschwimmen.
31. Es kommt mir oft so vor, als wäre ich oder alles andere irreal.
32. Ich höre seltsame Dinge oder Stimmen ohne zu wissen, woher sie kommen.
 
Hinweise auf Paranoia:
 
32. Ich höre seltsame Dinge oder Stimmen ohne zu wissen, woher sie kommen.
33. Ich fühle mich oft bedroht und denke, jeder will mir etwas Böses.
34. Manchmal bin ich sicher, dass andere Leute wissen, was ich denke.
 
Hinweise auf verschiedene Persönlichkeitsstörungen:
 
13. Ich bin oft impulsiv und/oder habe häufige Stimmungswechsel.
23. Ich bin sehr leicht reizbar.
24. Ich entlaste mich durch Selbstverletzung-
35. Es fällt mir schwer, Gefühle und Bedürfnisse anderer zu erkennen oder mich damit zu identifizieren.
36. Ich habe ein Problem mit Nähe, bzw. damit, Bindungen einzugehen.
37. Ich fühle mich viel wichtiger als andere.
38. Ich hatte schon mal Suizidgedanken.
 
 
 
 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://eckart-warnecke.de/psychotherapie/warnzeichen/liste-von-symptomen-und-warnzeichen/auswertung/